nach
oben

Die Pferdegruppe der Schule am Michaelsberg

Tiergestützte Pädagogik

In der Schule am Michelsberg dürfen die Grundschüler wöchentlich in einer Vierergruppe zum Pferdehof Teddy nach Adelshofen fahren. Dort werden sie von einer Reitpädagogin und 4 Pferden erwartet. Die Kinder erleben nun die Welt der Pferde mit all ihren Sinnen und Fähigkeiten. Im Kontakt mit den Pferden machen die Kinder neue Erfahrungen, die sie in ihrer Persönlichkeit stärken. Sie erleben sich mutig und freundlich, verständnis-und rücksichtsvoll, hilfsbereit und motiviert.

 

Die hohe Motivation, die sich bei den Kindern entwickelt, weil sie etwas mit den Pferden machen dürfen ist eine Freude, für jeden, der dies miterleben kann und für das Kind eine ganz wichtige Erkenntnis. Konzentration und Anstrengung kann Spaß machen, weil man etwas Außergewöhnliches leistet. Dieses Gefühl vermitteln die Pferde den Kindern, da sie in ihrer Natürlichkeit jedem Kind unvoreingenommen und nicht wertend gegenübertreten.

 

In einem speziell ausgearbeiteten Konzept , das gerade die sozialen Kompetenzen, sowie die individuellen Fähigkeiten eines jeden Kindes fördert, dürfen die Kinder die Pferde streicheln und putzen. Sie lernen zu führen und reiten auch auf ihnen. Am Ende der 5. Einheit zeigen die Kinder ihr Können während einer Aufführung und bekommen eine Urkunde für die Teilnahme und ihr Engagement.

 

S. Groß