nach
oben

Leitbild

Was uns in unserer Arbeitet leitet.

 

Unsere Sicht auf unsere Schüler und Schülerinnen:

 

Wir gehen davon aus, dass unsere Schüler und Schülerinnen

 

  • viel fordern, weil sie viel brauchen.
  • in ihrem bisherigen Lebens- und Lernkontext immer wieder erfahren haben, dass sie nicht so sind, wie sie sein sollten.
  • sich sozial unerwünscht verhalten, weil dies eine Lösungsmöglichkeit für sie darstellt.
  • aufgrund ihrer besonderen Lebensumstände Ressourcen entwickelt haben, welche die Neugestaltung einer konfliktärmeren Lebenswirklichkeit ermöglichen.
  • Experten ihrer Bedürfnisse, Fähigkeiten und Handlungen sind.

 

 

Unsere Ziele:

 

Unsere Arbeit zielt darauf ab, dass unsere Schüler und Schülerinnen

 

  • Vertrauen in sich und andere entwickeln. 
  • Kind sein, Spaß erleben und sich ausprobieren können.
  • Fehler als Entwicklungschancen begreifen.
  • angstfrei und gewinnbringend lernen.
  • Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen.
  • neue, sozial verträgliche Lösungswege finden.

 

 

Unsere pädagogischen Prinzipien:

 

  • Den Kern unserer Arbeit sehen wir im Aufbau verlässlicher Beziehungen. 
  • Wir legen Wert auf Authentizität, Achtsamkeit und gegenseitigen Respekt im alltäglichen Umgang miteinander. 
  • Wir begegnen unseren Schülern wertschätzend und zugewandt. 
  • Wir beziehen unsere Schüler und Schülerinnen in ihren Lernprozess ein.
  • Wir berücksichtigen ihre Wahrnehmungen, Bedürfnisse und Ziele.
  • Wir sehen die Stärken unserer Schüler als Ansatzpunkt unserer Arbeit.
  • Wir bieten unseren Schülern ein stützendes Gerüst aus verlässlichen Regeln und Strukturen.
  • Krisen sehen wir als Beziehungstests und Entwicklungschancen. 
  • Wir kritisieren Verhaltensweisen, keine Personen.
  • Unangemessenes Verhalten erfährt berechenbare und sinnvolle Konsequenzen.
  • Wir bieten alternative Sichtweisen und Handlungsmöglichkeiten an.