nach
oben

Tiergestützte Pädagogik

Schulhunde

 

Seit 2013 bin ich, Frody, ein vierjähriger Weißer-Schweizer-Schäferhundrüde, im Schuldienst tätig. Ich begleite mein Frauchen in ihrem Schulalltag. Dabei bin ich in vielen Klassenzimmern zu finden. Hier teile ich nicht nur Arbeitsblätter aus, sondern fördere auch das Verantwortungsbewusstsein und die Empathiefähigkeit der Schüler. 

 

Damit ich den Schulalltag so gut meistern kann, habe ich gemeinsam mit meinem Frauchen die Therapiebegleithund-Team-Ausbildung absolviert. Hier wurde ich optimal auf die Aufgaben in der Schule vorbereitet. So musste ich zum Beispiel lernen, wie man Leckerlis sanft aus der Hand nimmt oder wie man sich ganz ruhig auf die Seite legt, damit eine Person auf mir gelagert werden kann. 

 

Die Schüler und ich genießen am meisten gemeinsam raus zu gehen, um dort zu rennen und zu spielen.

 

Neben Frody gibt es auch noch Murphy, unseren zweiten Schulhund. Auch er hat eine Ausbildung zum Therapiebegleithund. 

 

Pferde und Kleintiere

 

Wir arbeiten intensiv mit einer Reittherapeutin zusammen, mit der wir gemeinsam im Grundschulbereich Förderangebote mit Pferden gestalten.

 

In zahlreichen Klassen gibt es darüber hinaus Kleintiere, die selbständig von den Schülern und Schülerinnen versorgt werden.