nach
oben

Wir wirken...

Unser Hauptaugenmerk liegt auf dem Kind und dem Jugendlichen. Neben Anamnese, Beratung und Förderung sehen wir die Beziehungsgestaltung als besonders wichtig an. Durch diese engen Kontakte fällt es uns leicht, gemeinsam mit unseren Kindern/Jugendlichen auf Ressourcensuche zu gehen und Entwicklungschancen zu erkennen. Natürlich stehen wir bei Krisen zu Interventionen bereit und führen eine bedarfsabhängige Diagnostik durch.

Damit einhergehend richtet sich unser Fokus auch auf das Herkunftssystem. Bei Bedarf führen wir Eltern- bzw. Familiengespräche und bieten Beratung, Mediation und Coaching an. Unsere Intention ist dabei, die wichtigsten Bezugspersonen mit ihren Kompetenzen so viel wie möglich in den Hilfeprozess einzubeziehen.

Im internen Geschehen der Einrichtung wirken wir gleichermaßen bei Gruppen, Schulen, Werkstätten und gelegentlich auch auf Leitungsebene durch Teamgespräche, Fallbesprechungen und Beratung. Wir wirken im Hilfeplangespräch mit und stimmen uns über individuelle Schritte ab. Wir kooperieren bei Bedarf eng mit externen Fachstellen – z. B. Psychiatern, Therapeuten, Psychiatrien, Drogenberatung und Arbeitsagentur.