nach
oben

Erfreuliches von einer Mutter, deren Sohn in der Intensivgruppe untergebracht war.

Von:  Frau XXX
Gesendet: Donnerstag, ZZ.ZZ  2017

An: Stürmer, Alexandra

Betreff: Danke

 

 

Hallo Frau Stürmer,

 

 

nun ist Y. seit fast 2 Monaten daheim und ich wollte mich bei Ihnen und den Kollegen bedanken.

 

Y. ist gut angekommen und es ist sehr schön ihn da zu haben. Er ist in seiner neuen Schule gut angekommen, wurde aufgenommen und hat Anschluss gefunden. Er selbst meint, es ist die beste Schule, die er je hatte. Er hat gerade mal 1 Fehltag, den ich ihn verordnet habe, da es ihm wirklich nicht gut ging.

Er pflegt sich, trifft Leute.

 

Wir beide wissen, dass es gut war, dass er bei Ihnen war. Aber genau jetzt war der richtige Zeitpunkt.

Seit 2 Wochen haben wir eine Familienhilfe, wobei auch er sich gut mit einbezieht.

 

Und genau deshalb wollte ich mich noch mal bei allen bedanken. Ohne Sie wäre es nicht soweit gekommen.

 

 

Viele Grüße an das gesamte Team.

 

 

 

Liebe Grüße

 

 

Frau XXX